Lebens- und liebenswert – Unsere Stadt, unser Zuhause

Wir lieben, wo wir wohnen. Genau deshalb wollen wir die Zukunft unserer Stadt gemeinsam gestalten.

Wo wir standen

  • Die Stadt Wadern besteht aus 24 Dörfern, die in 13 Stadtteilen zusammengefasst sind. 111 Quadratkilometer umfasst das Stadtgebiet. Wadern ist damit in Bezug auf seine Fläche die drittgrößte Stadt des Saarlandes. Mit der Verwaltungsreform von 1974 wurden Gemeinden zusammengewürfelt, die eigentlich wenig miteinander zu tun hatten. Dieses Manko der Reform am grünen Tisch hat bis heute unbestreitbar Spuren hinterlassen.

Wo wir stehen

  • Die Stadt Wadern hat sich in den letzten Jahren immer mehr zu einer Einheit entwickelt. Ich mag den Begriff der „doppelten Stadtbürgerschaft“. Jeder Bürger und jede Bürgerin soll und darf sich mit dem eigenen Heimatort identifizieren, er/sie kann und sollte aber auch gerne und selbstbewusst Bürgerin bzw. Bürger der Gesamtstadt sein.
  • Der Blick der Verwaltung richtet sich auf die gesamte Stadt, auch wenn uns allen klar sein muss, dass der Entwicklung im Kernort Wadern entscheidende Bedeutung für die Entwicklung unserer Kommune in ihrer Gesamtheit zukommt.
  • Mit unserem Facebook-Auftritt, mit städtischen Veranstaltungen in vielen Stadtteilen und nicht zuletzt dank einer aktiven Politik, die die Dörfer in den Mittelpunkt des gesamtstädtischen Interesses stellt, ist Vertrauen und Verbundenheit entstanden. Und das ist gut so.

Wo wir hinmüssen

  • Ich stehe für alle Ortschaften ein und vertrete die Maxime, dass den einzelnen Dörfern so viel Spielraum wie möglich für eigene Entscheidungen und Entwicklungen gegeben wird. Gleichzeitig aber soll dort zentral agiert werden, wo die Stadt als Ganzes gesehen werden muss. Den eigenen Kirchturm zu sehen, tut gut, Weitblick zu haben auch. Diesen Weg haben wir bewusst eingeschlagen. Wir sollten ihn mit Engagement weitergehen.